Lebenslauf Tipps



In der Regel ist weniger mehr


Viele Stellensuchende glauben, eine detaillierte Bewerbung sei der Schlüssel zum Erfolg und die Entscheider würden alles lesen. Meist sind solche Lebensläufe überfrachtet und sehen nicht professionell aus. Um alles auf zwei Seiten unterzubringen, wählen manche eine kleinere Schriftart, was die Leserlichkeit des Dokuments verschlechtert. Zwei bis drei Sätzen reichen pro vorherige Tätigkeit. Für lang zurückliegende Tätigkeiten reicht ein Satz, die letzten Tätigkeiten können etwas ausführlicher beschrieben werden. Wenn Sie sich bei einer Position nicht sicher sind, lassen Sie diese weg. Grundsätzlich sollten Sie unnötige Details vermeiden. Eine erfolgreiche Bewerbung beinhaltet nur die Highlights bzw. die für die Stelle wichtigen Erfahrungen und Fähigkeiten.

Der formale Rahmen

Das Motivationsschreiben sollte logisch aufgebaut und gut leserlich sein. Mit dekorativen Elementen wie Linien, Rahmen und Rändern erzielt der Bewerber ein optisch ansprechendes Bild und sorgt für Übersicht. Einer überfüllten Bewerbung kann der Entscheider nur schwer folgen.

Rechtschreibung und Grammatik

Es ist immer wieder überraschend, wie viele Bewerbungsschreiben Fehler enthalten. Das zeugt von einer ungenauem Arbeitsweise, die in keinem Job erwünscht ist. Langsames und lautes Vorlesen hilft, Fehler und Unstimmigkeiten zu entdecken. Freunde sollten die Bewerbung ebenfalls korrekturlesen. Der erste Eindruck zählt und dafür gibt es nur eine Chance. Mit einem professionellen Anschreiben und CV nehmen Sie die erste Hürde auf dem Weg zum neuen Job. Ein weiterer wichtiger Punkt für einen guten Lebenslauf ist ein professioneller Schreibstil. Wer in seinem CV negative Bemerkungen über frühere Arbeitgeber oder Abkürzungen aus dem SMS-Bereich einbringt, zeigt unseriöses Verhalten und muss mit einer Ablehnung rechnen.

Sich selbst schmeicheln aber nicht übertreiben


Warum sind genau Sie für die ausgeschriebene Stelle die richtige Person? Diese Frage müssen Sie beantworten. Dafür müssen Sie die Stellenanzeige genau lesen und die Anforderungen exakt herauszuarbeiten. Allgemeine Bewerbungen rauszuschicken verschwendet Zeit. Das Anschreiben ist genauso wichtig wie der Lebenslauf: Es ist an die richtige Person zu richten, muss den Job beinhalten, die eigenen Qualifikationen hervorheben und die Frage an den Personalchef nach einem Vorstellungsgespräch enthalten. Sie müssen besser als die anderen Bewerber sein. Dafür muss Ihnen bewusst sein, was Sie von den Anderen hervorhebt. In einer guten  Bewerbung werden die Talente und Fähigkeiten betont. Ob Teamplayer, kreativer Kopf oder Problemlöser – Ihre Fähigkeiten, Ihre Persönlichkeit und die Arbeitsmoral sind zentral für das Bewerbungschreiben.


Quelle: michaelpage.ch

Sollten Sie weitere Tipps benötigen, steht unser HR Beratung zur Verfügung. Über Kommentare oder Anregungen freuen wir uns.